wien © 2013 . All rights reserved.

Wien/Bratislava – Mai 2013

Wien ist eine der schönsten Städte Europas. Schauen wir sie uns doch mal genauer an! Zuerst mit 9 Erwachsenen und ein Baby geplant, reduzierte es sich letztendlich auf nur noch 6 Leute. Wir hatten trotzdem Spaß. Eine Premiere, die wir gerne wiederholen würden. Die Flugpreise und vor allem die Abflugzeiten waren eine Frechheit, so dass wir uns ins Auto setzen. Das war im Endeffekt nicht nur viel günstiger, sondern wir waren somit vor Ort mobil! Die 1000km sind doch ein Klacks!

Wir fuhren also Donnerstag um 3 Uhr in der Früh los; Auto Kuppe hatte alles perfekt organisiert für einen 1000km Roadtrip. Das andere eher nicht so. Wir hatten genügend Zeit um passend am Mittag mitten in Wien zu sein. Das Wetter war wie vorhergesagt ziemlich perfekt. 25° und Sonne!

Dauer: 8:44:46 | Durchschnittsgeschw.: 117,9 km/h | Max: 184,3 km/h | Distanz: 1031km

wien_gps

Was stellt man mit dem angebrochenen Tag an? Schloß Schönbrunn und die angeschlossenen Parkanlagen waren bei dem Wetter perfekt und natürlich den Apfelstrudel nicht vergessen! Nach einem ziemlich langen Marsch und einem Bierchen bzw. einem Getränk was ‚angeblich‘ irgendwas mit Apfel sein sollte ging es dann in die Innenstadt für ein ziemlich leckeres Wiener Schnitzel. Ups Gutenberg Schnitzel natürlich!!

IMG_9032_Collage

Laut Wetterbericht sollte es eigentlich ziemlich mies werden, aber wir holten uns einen kräftigen Sonnenbrand, als wir uns erst zwei Elektroboote ausliehen, auf der Außendonau damit rumfuhren und dann im Cafe ‚Neu Brasilien‘ die Sonne genossen. Im Anschluss ging es mit der U-Bahn direkt zum Stephansdom mitten in die Stadt. Von dort in einen Park wo zufällig das Genussfest stattfand. In der Sonne mit zig anderen auf der Wiese zu sitzen und dabei ein Glas Wein in der Hand zu haben ist schon was feines! Leider kam dann auch das angekündigte Dreckswetter als es sich gegen 17 Uhr mächtig zuzog. Binnen Minuten war der Park geräumt und für uns ging es noch eben zum Prater, bevor wir uns mit Carolin dann wieder am Dom trafen. Nach dem ziemlich exklusivem Abendessen in einer Seitengasse und dem Nachtisch bei McD war der Abend auch vorrüber. Man war einfach fertig!

IMG_9221_Collage Samstag ging es zuerst ins Technikmuseum und dann sattelten wir rüber in die Slowakei. Schön, dass wir für 7 km Autobahn an dem Tag eine volle 10 Tages Vignette kaufen mussten! Es ging zuerst zur Burg Dèvin und nach einem Kaffee und Kofola (Kräutercola) am Fuße zurück nach Bratislava. Zuerst zum Schloß von wo aus man halt die Stadt überblicken konnte und wir liefen dann durch die Altstadt zum SlovakPub um uns das typische Essen zu Gemüte zu führen. Gewöhnungsbedürftig und wenn man ehrlich ist, wird das Essen nicht unser Freund! Abends gins es dann noch ins Kino.

IMG_9520_Collage

Bleibt mir abschließend nur noch zu sagen wie toll es war und viel Spaß mit den Bildern.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Required fields are marked:*

*